News

Unterstützung im Fahrdienst gesucht

Das Wohnhaus Weyer der Lebenshilfe OÖ sucht dringend nach einer/einem Freiwilligen, der/die bei Fahrten zur Lern- und Schwimmkursen unterstützt.

43 Tage Weihnachtsstimmung beim Linzer Kerzenziehen

In der Vorweihnachtszeit lud die Lebenshilfe OÖ wieder zum Kerzenziehen im Hotel Wolfinger am Linzer Hauptplatz. In gemütlicher Atmosphäre entstanden neben Kerzen aus Bienenwachs auch wertvolle menschliche Begegnungen.

Sozialer Mehrwert mit positiver Kundenrückmeldung

Drei Klienten der Lebenshilfe OÖ sind im Rahmen der Integrativen Beschäftigung im EUROSPAR St. Georgen beschäftigt. Spar-Mitarbeiter und Menschen mit Beeinträchtigung arbeiten Seite an Seite und ernten zusprechendes Kundenfeedback.

Rückenstärkung in den ersten Lebensjahren

Seit einiger Zeit begleitet die Frühförderin Simone Grammer Matteo, einen Jungen mit Trisomie 21, und seine Familie. Für die ganze Familie bedeutet Frühförderung und Familienbegleitung nicht nur eine spielerische Unterstützung in der Entwicklung des Sohnes, sondern vor allem für die Mutter Johanna eine wichtige emotionale Unterstützung.

Wertvolle Begegnungen in der Adventzeit

Zahlreiche Gäste folgten der Einladung der Lebenshilfe-Werkstätte in der Salzburgerstraße, bei einem Punschstand handgefertigte Produkte der Werkstätte zu erwerben und dabei miteinander in Kontakt zu treten.

Blumige Weihnachtsgrüße

Die Gärtnerei Thellmann überraschte die Werkstätte Vöcklamarkt mit einem Besuch und Weihnachtssterne für alle Klienten und Mitarbeiter der Lebenshilfe.

Vorweihnachtliche Zugfahrt nach Linz

Für Luzia Eder, Bewohnerin vom Wohnhaus Ried, ging vor Weihnachten ein langgehegter Wunsch in Erfüllung: Eine Zugfahrt mit ihrer Begleiterin Sabine Jöchtl nach Linz.

Palettenweise Weihnachtsfreuden

Verpackungsarbeiten sind ein großer Schwerpunkt in der Lebenshilfe-Werkstätte Linz Urfahr. Der alljährliche Großauftrag der Druckerei Direkta beschäftigt die Gruppe von Menschen mit Beeinträchtigung über vier Wochen und bringt gleich doppelt Freude: für die Kunden und Mitarbeiter der Energie AG, die mit dem Kalender beschenkt werden, und für die Klienten, welche die Arbeit mit großer Begeisterung durchführen.

Fußballmannschaft Perg sagt DANKE

Seit drei Jahren trainiert das Team der Fußballmannschaft in Perg zusammen und kann schon einige Erfolge verzeichnen. Dank Sponsoren wie der Raiba Perg, dem Leo’s Perg und dem Cafe Camparino tritt das Team auch einheitlich sportlich eingekleidet auf. Mit einem Fotobuch hat sich das Team bedankt.

Daumen hoch für Menschen mit Beeinträchtigungen

Daumen hoch! Das ist die Meinung der Pflege-Fach-Assistentinnen zum Experten-Gespräch mit Klientinnen und Klienten der Lebenshilfe in Freistadt. 15 Pflegefachassistentinnen machten sich im Rahmen ihrer Ausbildung selbst ein Bild über die Lebenswelt von Menschen mit Beeinträchtigung.

Treuer Partner der Theatergruppe Grein

Wie bereits in den Vorjahren überreichte die Firma Hueck Folien GmbH aus Baumgartenberg auch heuer eine großzügige Spende von EUR 5.000,-- an die Theatergruppe SOundSO.

Mehr Lebensqualität durch Assistierende Technologien

Im Rahmen des Projektes „Mehr Lebensqualität durch Assistierende Technologien“ kofinanziert durch das Programm Erasmus+ der Europäischen Union besuchten Michael Hrubesch (BL Wohnen) und Claudia Vida (Unterstützte Kommunikation) international Einrichtungen, um zu erfahren, wie dort mit modernen Technologien gearbeitet wird. Ziele waren AIAS Bologna (IT), HFT Liverpool (GB) und Learning Disability Wales (GB). Teilgenommen haben MitarbeiterInnen aus den verschiedenen Lebenshilfen österreichweit (Lebenshilfe Österreich, Salzburg, Vorarlberg, Soziale Dienste, Kärnten, Tirol, Oberösterreich).

Obi, auffi und Gutes tun

Die Veranstalter des alljährlichen Laufevents „Inn-obi-auffi-Lauf“ überreichten der Werkstätte Braunau eine Spende von € 400.

Selber kochen statt bedienen lassen

Beim Fachtag Ernährung gestalteten Sebastian Knoblechner, Bewohner aus Mondsee, und Karl Kreisberger, Leiter des Wohnhauses den Einstieg in das Thema Ernährung. Sie erklärten, wie Klienten in diesem Bereich zu mehr Selbstbestimmung gelangten und nun selber aktiv einkaufen und kochen.

Treffpunkt Weihnachts-Café

Beim traditionellen Weihnachts-Café der Werkstätte Mattighofen sind es die menschlichen Begegnungen, der im Vordergrund stehen. Verkaufserlöse von Kaffee und Kuchen, den handgefertigten Produkten und die alljährliche Spende der Kopftuchgruppe Feldkirch besserte die Kasse der Lebenshilfe-Werkstätte auf.

Tonengel stimmen in die Weihnachtszeit ein

Beim Adventmarkt der Lebenshilfe-Werkstätte Gmunden gab es wieder zahlreiche kreative Geschenkideen zu bestaunen und erwerben – verpackt in einem stimmungsvollen Ambiente und dem Stolz der Klienten der Lebenshilfe, die ihre Produkte persönlich anpriesen.

Platz auf der Literaturpreis-Ehrenliste für Peter Gstöttmaier

Peter Gstöttmaiers Gedicht über seinen Abschied aus der Außengruppe der Lebenshilfe-Werkstätte Grein bringt ihm beim Literaturpreis Ohrenschmaus einen Platz auf der Ehrenliste. Es ist seine achte Auszeichnung in Folge beim Literaturpreis für Menschen mit intellektueller Beeinträchtigung.

Helfen, wo Hilfe ankommt

Erneut verzichtet die Firma Zollexpress auf Weihnachtsgeschenke für ihre Kunden. Stattdessen wird das Projekt SMART HOMES der Lebenshilfe in Braunau unterstützt, das ohne Spenden nicht realisierbar gewesen wäre.

Einzugstermin in die SMART HOMES steht bevor

In der Gunda-Schihanstraße in Braunau entstehen vier Wohnplätze für Menschen mit Beeinträchtigung. Vor kurzem wurde der Schlüssel von der GEWOG an die Lebenshilfe übergeben – jetzt laufen die Vorbereitungen für den geplanten Einzug im Jänner 2019 auf Hochtouren.

Auftakt in den Advent mit der Lebenshilfe

Zahlreiche Besucher starteten beim Adventmarkt der Werkstätte Münzkirchen in die Adventzeit und erfreuten sich an handgefertigten Produkten und hausgemachten Köstlichkeiten in der stimmungsvoll dekorierten Lebenshilfe-Werkstätte.

Lehrer spielten für und mit der Lebenshilfe in Gmunden

Eine besondere Dynamik bekam das heurige Benefizkonzert der Musikschule Laakirchen: Erstmals traten Menschen, die von der Lebenshilfe begleitet werden, gemeinsam mit den Lehrkräften auf, wodurch eine besonders lockere und bewegende Atmosphäre entstand.

Kindern die Angst vor dem Krankenhaus nehmen

„Wir wollten den Kindern eine positive Erfahrung mit dem Krankenhaus auf den Weg geben“, erklärt Kindergartenpädagogin Sonja Vrecko die Beweggründe für den Besuch im Krankenhaus.

Überraschungsbesuch zum Abschied

Nach 40 Berufsjahren in der Lebenshilfe OÖ verabschiedet sich Heinrich Huemer, Leiter der Werkstätte Braunau, in den Ruhestand. Zum Abschied wurde er an seinem vorletzten Arbeitstag von Leiterkollegen in Braunau besucht und beschenkt.

Spenden der Ortsbäuerinnen ermöglichen Gartenmöbel

Seit vielen Jahren spenden die Ortsbäuerinnen Waldburg die Erlöse des Lichtmess-Frühstücks an die Werkstätte Freistadt. Die diesjährige Spende über € 350 verwendet die Werkstätte für den Kauf einer Liegeecke im Shop der Lebenshilfe, aus vergangenen Spenden konnten Gartenmöbel finanziert werden.

Laufend aktiv

Wieder einmal waren die ambitionierten Läufer vom Wohnhaus Scharnstein am Start. Beim Vorchdorfer Pfingstlauf stellten sie sich erfolgreich den hochsommerlichen Temperaturen.

Spatenstich für das Lebenshilfe-Wohnhaus in Gmunden

Direkt neben der Lebenshilfe-Werkstätte in der Georgstraße in Gmunden wird ein neues Wohnhaus gebaut, welches Platz für 15 BewohnerInnen sowie einen Kurzzeit-Wohnplatz bieten wird. Der Spatenstich für das Wohnhaus Gmunden feiert die Lebenshilfe Oberösterreich mit den Landesrätinnen Mag. Christine Haberlander und Birgit Gerstorfer.

Kleiderflohmarkt bringt 4.176 Euro

Im tollen Ambiente des Schloss Kammer organisierte die Arbeitsgruppe Vöcklabruck einen Kleiderflohmarkt, der € 4.176 für Menschen mit intellektueller Beeinträchtigung einbrachte.

Marmeladekochen mit der Lebenshilfe

Die Landjugend Langenstein/St. Georgen/Luftenberg besuchte die Werkstätte St. Georgen. Beim gemeinsamen Zeitverbringen und Kennenlernen wurde Marmelade gekocht, die zugunsten der Lebenshilfe verkauft werden soll.

Kunstprojekt für Special Olympics Sommerspiele

Die Werkstätte Ried fertigte für die Special Olympics Sommerspiele ein Kunstwerk aus zwei riesigen Holzhänden. Bei diesem Kunstprojekt mit dem Künstler Johann Lengauer hatte jeder die Chance, mitzuwirken.

Auf dem Weg in die Zukunft

Die 16. Zukunftsgespräche der Lebenshilfe OÖ fanden unter dem Titel "Auf dem Weg in die Zukunft - Ideen, Projekte, Neues" satt. 250 Klienten der Lebenshilfe nahmen daran teil, diskutierten über zukunftsweisende Themen und hatten die Möglichkeit, der Sozialabteilung, der Geschäftsführung der Lebenshilfe OÖ sowie der agogische Leitung Fragen zu stellen.

Brandschutzübung im Wohnhaus der Lebenshilfe

Der Brandschutz in einer Einrichtung der Lebenshilfe, gerade im Wohnbereich ist ein anspruchsvolles Thema, das nicht nur die Mitarbeiter beschäftigt sondern auch für die Einsatzkräfte vor Ort einer speziellen Schulung und Kenntnis bedarf.

Diagnose: Leidenschaft zur Musik

Die inklusive Band „Tanzsyndrom“ besteht aus acht Bandmitgliedern, sechs davon mit intellektueller Beeinträchtigung. Bei der Messe Integra in Wels hatten sie vor begeistertem Publikum ihren ersten Auftritt auf großer Bühne.

Schubertiade unterstützt Lebenshilfe

Die Konzertreihe "Schubertiade" verfolgt das Konzept, Menschen mit Musik zu begeistern und dabei Gutes zu tun. Die Erlöse der diesjährigen Veranstaltungsreihe wurden an die Werkstätten Wels der Lebenshilfe OÖ übergeben.

Ausbildungsprojekt Hochbeet

Im Rahmen seiner Ausbildung beschloss Stefan Weber, Mitarbeiter vom Wohnhaus Ried, dem Wohnhaus ein neues Hochbeet zu bauen. Es sollte barrierefrei sein und natürlich gut aussehen, dabei sollte es so kostengünstig wie möglich sein. Das Wichtigste war ihm aber, es gemeinsam mit den BewohnerInnen zu bauen.

Den Weg der Erinnerung vorwärts gehen

Im Alter von 14 Jahren starb der Sohn von Vroni Fesel, ein Junge mit intellektueller Beeinträchtigung. Heute ist sie als freiwillig Aktive im Einsatz und singt mit Christine Mayer aus dem Wohnhaus Münzkirchen Kinderlieder aus Büchern, die ihrem Sohn gehörten. Menschen mit Beeinträchtigung fühlt sich Vroni Fesel verbunden und hat auch für Eltern ein offenes Ohr und Ratschläge aus dem eigenen Erfahrungsschatz.

Sprechen ohne Sprache

Stellen Sie sich vor, Sie können nicht sagen, dass Sie etwas trinken möchten. Oder dass Sie jemanden gern haben. Es gibt viele Menschen, die nicht sprechen können. Für Menschen, die nicht reden können, gibt es die Unterstützte Kommunikation.

Topf und Deckel zusammenbringen

Silvia Karrer arbeitet in der Werkstätte Mattighofen und verantwortet den Bereich der Integrativen Beschäftigung. Ständig ist sie auf der Suche nach neuen Beschäftigungsgebern und achtet darauf, dass Klienten und Firmen gut zueinander passen. Mit einem Lächeln und kreativen Lösungen begegnet sich auch Problemen immer zuversichtlich.

Selbstständigkeit als oberstes Ziel

Die Wohngruppe Mondsee legt besonders viel Wert auf die Selbstständigkeit ihrer Bewohner. Dafür wird nicht nur fleißig geübt, sondern es kommen auch verschiedene Hilfsmittel zum Einsatz, um die Bewohner in ihrer Selbständigkeit zu unterstützen.

Ball-Kontakt am Tennisplatz

Für Dominik Altmann ist der Tennisplatz ein Ort, wo er viele Leute trifft. Der Klient der Werkstätte Regau trainiert ganz normal im UTC Regau. Seine Familie, mit der er viel Zeit verbringt, ist ebenfalls im Tennisverein aktiv.

Osterausflug zur Schafzucht

Die Goldhaubengruppe St. Roman lädt die Werkstäten Eggerding und Münzkirchen abwechselnd zum Osterausflug. In diesem Jahr lernte die Werkstätte Münzkirchen die Schafzucht der Familie Scheuringer kennen.

Fähigkeiten sichtbar machen

Die Kunstwerkstätte Gmunden feiert ihr 25jähriges Jubiläum! 8 Klienten arbeiten dort, präsentieren ihre Werke regelmäßig auf Ausstellungen und arbeiten mit Künstlern in der Umgebung zusammen.

Fixer Arbeitsbereich für Lebenshilfe-Klienten

Seit fünf Jahren arbeiten Klienten der Lebenshilfe-Werkstätte Regau in der Powder Tech GmbH in Redlham. Sie erledigen nicht nur Vor- und Nachbereitungsarbeiten für die Spritzlackierung, sondern sind auch für das Betriebsklima eine Bereicherung.

Fiwa Stahlbau verbindet Spaß mit Spende

Die Fiwa Stahlbau GmbH beteiligte sich an der Charity-Aktion „Grill Pool Challenge 2018“. Nach der erfolgreich absolvierten Challenge wurde der Lebenshilfe-Werkstätte Vöcklabruck eine Spende über € 500 überreicht.

Einblicke aus erster Hand für gespag-Schüler

Die Schülerinnen und Schüler der GuK-Diplomausbildung holten sich bei einem Besuch in der Werkstätte Freistadt persönliche Einblicke in das Leben und die Arbeit von Menschen mit intellektueller Beeinträchtigung.

Brücken zwischen Kultur und Sport geschlagen

15 Künstler der Lebenshilfe OÖ beteiligten sich an der der Ausstellung „Sport baut Brücken – Es lebe der Sport“ im Lebzelterhaus. Bis zum 21. April sind Werke von Künstlern zu bewundern, die Sport und Kunst verbinden.

Aufmerksamkeitstraining „Babywatching“

Die karenzierte Kindergartenpädagogin Johanna Hörbst ermöglicht mit ihren Besuchen Babybeobachtung nach einem Programm von Dr. Karl-Heinz Brisch. Ziele dabei sind der Abbau von Aggression und Angst sowie die Förderung von Sensitivität und Empathie.

Früchte der Zusammenarbeit

"Sebastian hat in seinem Leben schon viel geschafft", sind sich Andreas Zeininger, Betreuer aus dem Wohnhaus Mondsee und Thomas Wesenauer, Betreuer aus der Werkstätte Mondsee, einig. Seine Bezugsbetreuer sind die Köpfe eines Netzwerks, das Sebastian wohnhaus- und werkstättenübergreifend auf seinem Genesungsweg unterstützt.

"Ich will der Beste sein"

Kämpfen gehört für Johannes Binder zum Leben dazu. In seinem ersten Lebensjahr galt er drei Mal als klinisch tot. Heute ist der ehrgeizige 28-Jährige vor allem beim Kampf um sportliche Stockerlplätze ganz vorne mit dabei.

Miteinander durch Sieg und Niederlage

Von Montag bis Freitag arbeitet Bernhard Scharinger in der Außengruppe der Werkstätte Münzkirchen. Die Wochenenden und viele Abende widmet er dem FC Münzkirchen, wo er im Trainerstab aktiv ist.

Mein Lehrer für das Wesentliche

Christiane Meissnitzer von der Meissnitzer Band hat uns für unser Mitgliedermagazin "Streiflichter" einen Gastbeitrag zur Verfügung gestellt. Sie schreibt über Sepp, einen Menschen mit Beeinträchtigung und darüber, wie sie von seiner direkten und ehrlichen Art die Wichtigen Dinge des Leben lernt.

Trainingsnachmittag mit den SPÖ-Frauen

Die SPÖ-Frauen Regau absolvierten gemeinsam mit den Special Olympics Athleten der Werkstätte Regau ein Bocciatraining. Im Anschluss ließ man den Nachmittag im Regauerhof ausklingen.

Produkte beim Ostermarkt der Goldhauben verkauft

Seit Jahren veranstaltet die Goldhaubengruppe im Gemeindesaal Münzkirchen einen Ostermarkt, dessen Einnahmen sozialen Projekten zur Verfügung gestellt werden. Zum siebten Mal war auch die Lebenshilfe-Werkstätte Münzkirchen mit einem Verkaufsstand vertreten.

Power-Run bei -5 °C

Zum vierten Mal in Folge bewältigte ein Team aus dem Wohnen Scharnstein die 7 Kilometer beim Power Run Wels - in diesem Jahr bei eisigen minus fünf Grad Celcius.

Mehr Raum für Bewohner in Münzkirchen

Mit Spendenmitteln von Firmen und Privatpersonen konnte die Arbeitsgruppe Schärding der Lebenshilfe OÖ durch einen Zubau im Lebenshilfe-Wohnhaus Münzkirchen zusätzliche Wohnfläche schaffen. Die Goldhaubengruppe Münzkirchen finanzierte die feuerfesten Vorhänge.

Lebenshilfe live on air

Jeden Mittwoch an ungeraden Kalenderwochen ist die Lebenshilfe-Werkstätte Pettenbach mit einer Live-Radiosendung im Radio B138 zu hören. Neben aktuellen Infos über den Alltag in der Werkstätte kommen auch gesellschaftspolitische Themen nicht zu kurz.

Eigene Radiosendung für die Lebenshilfe

Jeden vierten Mittwoch im Monat sendet das Freie Radio Freistadt die Sendung „Lebensszenen….leben eben“. Klienten und Mitarbeiter der Lebenshilfe berichten über die abwechslungsreichen Geschehnisse in der Lebenshilfe-Werkstätte.

Großer Entfaltungsspielraum für die Kleinen

In einer kleinen Gruppe und in Zusammenarbeit mit einem kompetenten Fachteam bietet der Lebenshilfe-Kindergarten Braunau Kindern mit besonderem Unterstützungs-bedarf viel Raum zur Entfaltung ihrer individuellen Kompetenzen. Für das kommende Kindergartenjahr sind noch Plätze frei.

Regauer Klienten freuen sich auf Freizeitaktivitäten

Freizeitaktivität sind Urlaubsangebote für Klienten der Lebenshilfe. In der Werkstätte Regau werden meist drei bis vier Urlaubsorte angeboten und von Firmen großzügig unterstützt, um sie zu ermöglichen. Zwei Klienten berichten im Interview über die geplanten Freizeitaktivitäten und ihr Vorfreude darauf.

€ 1.000 für die Lebenshilfe

Die katholischen Frauenbewegung Weißenkirchen i.A. spendeten die Erlöse des zehnten von ihr organisierten Flohmarktes an die Lebenshilfe-Werkstätte Vöcklamarkt.

Fideles Treiben in Ried

Den Vormittag des Faschingsdienstags verbrachte die Werkstätte Ried mit Filmeansehen und veranstaltete eine Disco. Am Nachmittag kam die Band "Combo 13" zu Besuch und es wurde ausgelassen weitergetanzt.

Seit 10 Jahren verliebt

Albert Altendorfer und Monika Weinzierl sind in der Lebenshilfe Werkstätte Regau beschäftigt. Seit 10 Jahren sind sie nun schon ein glückliches Paar. Im Interview mit Betreuer Klemens Doppler erzählen sie mehr über ihre Beziehung:

Faschingskonzert der Band "Zwirn"

Mehr als zwei Stunden lang begeisterte die Band "Zwirn" die Klienten der Werkstätte Freistadt mit einem Konzert und verbrachte mit ihnen einen lustigen Faschingsnachmittag.

Bezirkslandjugend Schärding spendet für zwei Werkstätten

Die Bezirkslandjugend Schärding spendete € 750 für die Werkstätte Eggerding und € 750 für die Werkstätte Münzkirchen. Die Spenden kommen den Special Olympics Athleten aus Münzkirchen zugute und helfen in Eggerding dabei, einen Snoezelenraum einzurichten.

Faschingsfeier mit dem Prinzenpaar

Ausgelassen und mit außergewöhnlichen Spielen wurde der Fasching im Lebenshilfe-Kindergarten Kirchdorf gefeiert. Auch das Kirchdorfer Prinzenpaar genoss die fröhliche Stimmung im Kindergarten und feierte mit.

Faschingsabend „Treffpunkt der Frau“

Elisabeth Hochhold aus dem mobil betreuten Wohnen in Ried nahm mit ihrer Betreuerin an einem Faschingsabend vom "Treffpunkt der Frau" in Ried teil und berichtet über den lustigen Abend:

Faschingsnarren feiern mit der Lebenshilfe

Zahlreiche Gäste feierten in der Lebenshilfe-Werkstätte Linz Urfahr den traditionellen Faschingsball, mit dem das Jubiläumsjahr „40 Jahre Werkstätte Linz Urfahr“ eingeläutet wurde.

Modenschau der MENSCHlichen Art

Das Diplomarbeitsprojekt im Kulturzentrum Röda in Steyr wurde zum vollen Erfolgt. Besondere Models präsentierten besondere Mode und  besonderen Frisuren.

Weihnachtsessen in Rainbach

Die Werkstätte Münzkirchen nutzte die ruhigeren Tage im Februar für das traditionelle Weihnachtsessen aller Klienten und Mitarbeiter im Gasthaus Ebner in Rainbach.

Faschingsauftakt in Ebensee

Die Lebenshilfe-Werkstätte Bad Ischl wurde vom Pfarrausschuss der Caritas Pfarre Ebensee zu einem fröhlichen Faschingsnachmittag geladen.

Großzügige Goldhaubenfrauen

Gemeinsam mit der Bezirksobfrau der Goldhauben, Friederike Knechtl, besuchte Franziska Werni die Lebenshilfe und übergab eine Spende über € 1.000 von der Goldhaubengruppe von Weng.

Neukirchner Vereine spenden für Wohnprojekt

Die Ortsbäuerinnen, Ortsbauern und Goldhauben aus Neukirchen besuchten die Lebenshilfe in Braunau zu einem gemeinsamen Frühstück, zu dem sie Spenden für das Smart Home Wohnprojekt der Lebenshilfe in Braunau mitbrachten. Auch die ÖVP-Frauen, der Kirchenchor und die Trachtenmusik spendeten für das Projekt.

"I mecht so gern an Computer!"

Im Rahmen der Jubiläumsfeier der Lebenshilfe-Arbeitsgruppe Freistadt äußerte Klientin Petra Hofstadler einen Herzenswunsch: „I mecht so gern an Computer!“, sagte sie vor zahlreichem Publikum zu Arbeitsgruppen-Obfrau Inge Waldschütz.

Wiener Sängerknaben zu Gast in Freistadt

Konzerte des weltberühmten Knabenchors sind in Österreich eine Seltenheit. Umso größer war die Freude über den exklusiven Auftritt des 25-köpfigen Chores unter der Leitung von Kapellmeister Oliver Stech, der übrigens freistädter Wurzeln hat.

Wohnhaus Braunau erhält "MOTOmed"

Die Firma AMAG aus Ranshofen vergibt alljährlich einen Sozialpreis. Das Wohnhaus Braunau durfte sich mit seinem Projekt über den 2. Platz freuen und erhielt einen tollen Preis.

Goldhauben Gampern spenden € 1000

Die Goldhauben- und Kopftuchgruppe Gampern unter Leitung von Obfrau Maria Asanger haben ihr soziales Engagement eindrucksvoll unter Beweis gestellt. Aus dem Verkaufserlös beim Weihnachtsmarkt konnte an die Lebenshilfe Werkstätte Vöcklamarkt eine Spende in Höhe von €  1.000,-- übergeben werden.

Landjugend Oberwang spendet € 1000

Die Landjugend Oberwang veranstaltete heuer erstmals nach der Christmette in ihrer Gemeinde einen Glühweinstand und spendeten die Erlöse an das Wohnhaus Mondsee.

Firma Hintermair: Spende statt Weihnachtsgeschenke

Finanzbuchhalter und IT-Consultant Mag. (FH) Gerald Hintermaier verzichtet zu Weihnachten darauf, Weihnachtsgeschenke an seine Kunden zu verteilen und überreichte stattdessen auch in diesem Jahr eine Spende über € 250 an die Werkstätte Mattighofen.